Neuer Trainer

Trainerwechsel beim SVA

 

Vor der Winterpause hatte Aislingens Spielertrainer Simon Forster bereits angekündigt, den Verein zum Saisonende zu verlassen. Der Coach kam vor vier Jahren als Neuling zum SV Aislingen. Aus dem bis dato Unbekannten wurde in den letzten vier Spielzeiten ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, des Vereins und vor allem auch ein guter Freund. „Wir wollen uns bei ihm für vier Jahre Kreisliga bedanken. Vier Jahre in denen er es sicherlich nicht immer leicht mit uns hatte. Schade, dass er uns zum Saisonende verlassen wird. Wir wünschen ihm in seiner sportlichen Karriere weiterhin viel Erfolg. Simon, du bist immer auf dem Kapellenberg willkommen“, so der Abteilungsleiter Stefan Uhl. Seit dem letzten Wochenende steht nun auch sein Nachfolger fest. Falko Ballin wird das Amt zur nächsten Saison übernehmen. Der Trainer ist langjähriger und aktueller Coach des SV Wattenweiler und hat bereits namhafte Mannschaften wie den FC Günzburg oder den FC Grün-Weiß Ichenhausen trainiert. Die beiden Abteilungsleiter Benno Sailer und Stefan Uhl freuen sich über seine Zusage. Auch für die zweite Mannschaft des SVA ist gesorgt. SVA – Urgestein Tobias Bronnhuber wird das Traineramt auch in der folgenden Saison ausüben. Für sein Team ist die Runde bereits gestartet. Die Kreisligatruppe wird am kommenden Wochenende die erste Partie bestreiten. Die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung war sehr zufriedenstellend. Die Testspiele endeten wie folgt: SV Aislingen – SV Kicklingen/Fristingen 1:6 (Andreas Eisenbart), SV Aislingen – SV Wattenweiler 2:2 (Marcel und Thomas Bronnhuber), SV Aislingen – TSV Haunsheim 3:1 (Stefan Uhl, Marcel Bronnhuber (2)). (EST)

 

Banner_V1 Kopie